Home | Impressum 
 Menü
 Wohn-ABC
 Möbelhäuser
 Tipps
 Garten
 Haus
 Hauskauf
 Möbel
 Wohnungssuche
 Zwangsversteigerungen
 Empfehlungen
Bauen Heimwerken
Baumarkt.de
Living at Home
 Specials


 
Tipps: Haus

Nasse Keller sanieren
Feuchte Kellerwände sind der Schrecken jedes Hausbesitzers. Manche Heimwerker meinen, sie können solche Keller selbst sanieren - und überschätzen damit häufig ihre Fähigkeiten.
Rein kosmetische Reparaturen wie ein neuer Putz oder Anstrich sind selten geeignet, einen Schaden auf Dauer zu beheben. Deshalb muss vor jeder Sanierung, egal ob sie ein Handwerker oder ein geübter Heimwerker macht, zuerst die Schadensursache geklärt werden – am besten von einem neutralen Sachverständigen. Mauerdurchfeuchtungen im Keller können viele Ursachen haben. Dazu gehören zum Beispiel von außen eindringendes Wasser durch eine schadhafte oder fehlende Abdichtung sowie Stauwasser durch defekte Drainagen. Aber auch fehlerhaftes Lüften und leckende Wasserrohre können für langfristige Schäden sorgen.

Falls eine Abdichtung vorher überhaupt nicht existierte oder sie Schaden genommen hat, kann der Keller nachträglich von außen oder von innen abgedichtet werden. Eine Außenabdichtung, bei der das Kellermauerwerk wieder frei gelegt werden muss, ist die bessere Lösung. Denn die Wand kann dann wieder austrocknen. Eine Innenabdichtung ist dagegen angebracht, wenn hochwertige Pflasterflächen oder die bauliche Situation, etwa im Innenstadtbereich, ein Abgraben verhindert. Die Wand bleibt dann zwar nass. Da jedoch kein Material mehr nach innen ausgeschwemmt wird, bleibt die Tragfähigkeit erhalten. Manche Sanierungsmaßnahmen können versierte Heimwerker selbst machen. Dazu gehören eine Horizontalabsperrung gegen aufsteigendes Wasser mit Hilfe eines so genannten Injektionssystems und das Abdichten der Mauern mit Dichtungsschlämmen.

Voraussetzung für einen Erfolg ist immer eine Analyse der Ursachen der Feuchtigkeit und die Unterweisung des Heimwerkers durch einen Fachmann, der den Schaden begutachtet hat. Eine falsche Laien-Diagnose kann viel Geld für sinnlose Maßnahmen kosten.

Tipps: Ferienhaus

Wer eine unbeschwerte Zeit an der Ostsee verbringen möchte und dabei nicht auf den Komfort eines gut ausgestatteten Bungalows zu erschwinglichen Preisen verzichten möchte, für den empfielt sich dieses gemütliche Ferienhaus in Graal-Müritz. Der Bungalow wurde 2009 liebevoll renoviert, liegt ideal in Strandnähe und eignet sich somit bestens für lange Strandspaziergänge und romantische Sonnenuntergänge.

© SVZ